Die „Gemeinnützige Stiftung Vetus Latina“

Die Stiftung Vetus Latina wurde 1951 auf Initiative des Verlegers Dr. Dr. h.c. Theophil Herder-Dorneich und des Beuroner Erzabtes Dr. Benedikt Baur ins Leben gerufen. Sitz der Gemeinnützigen Stiftung ist Beuron. Laut Stiftungsurkunde hat die Stiftung die Aufgabe, „die Herausgabe einer vollständigen, den kritischen Anforderungen entsprechenden Sammlung aller erhaltenen Reste der altlateinischen Bibelübersetzungen aus Handschriften und Bibelzitaten bei alten Schriftstellern finanziell zu fördern“.

Die Stiftung dient nach Satzung und tatsächlicher Geschäftsführung ausschließlich und unmittelbar den Zwecken und Anliegen der Allgemeinheit. Die Gemeinnützigkeit der Stiftung ist durch das Finanzamt Reutlingen festgestellt. In diesem Sinn werden daher alle der Stiftung zufließenden Mittel ausschließlich zur Erfüllung dieses Stiftungszweckes verwendet. Die Mittel zur Erfüllung des Stiftungszweckes werden durch Sammlung von Geldern und Spenden aufgebracht. Aus diesem Grund bleibt die Stiftung auf Spenden angewiesen. Spenden an die Stiftung für ihren satzungsmäßigen Zweck sind steuerlich abzugsfähig.

Die Organe der Gemeinnützigen Stiftung Vetus Latina sind der Vorstand sowie das Kuratorium. Sie verfahren auf Grundlage einer Geschäftsordnung. Vorsitzender des Vorstandes ist Manuel Herder. Seit 2003 steht Professor Dr. Dr. h.c. Hans Tietmeyer dem Kuratorium vor. Die Stiftung dankt für alle finanzielle Hilfe, die sie erfährt, und erbittet weiterhin Mittel, die zur Fortführung der Forschungen des Instituts unentbehrlich sind.

Konto der Stiftung

Deutsche Bank AG, Freiburg i. Br.
(BLZ 68070030) 031510107


Die Organe der Stiftung

Vorstand:

Verleger MANUEL HERDER
Freiburg im Breisgau
(Vorsitzender)

TUTILO BURGER
Erzabt von Beuron

Prof. Dr. FERDINAND-RUPERT PROSTMEIER
Freiburg im Breisgau

Der Schatzmeister:

MICHAEL HAHL
Deutsche Bank Freiburg
Freiburg im Breisgau

Kuratorium:

Der Vorsitzende des Kuratoriums:

Professor Dr. Dr. h.c. mult. HANS TIETMEYER
Präsident der Deutschen Bundesbank a.D.
Kronberg i. Ts.

Mitglieder:

Se. Eminenz
Dr. Dr. h.c. Karl Kardinal Lehmann
Bischof von Mainz
Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz

Se. Eminenz
Dr. Dr. h.c. Walter Kardinal Kasper
Rom

Se. Exzellenz
Dr. Gebhard Fürst
Bischof von Rottenburg-Stuttgart

S.K.H. Carl Herzog von Württemberg
Altshausen

Professor Dr. jur. Helmut Engler
Minister a.D.
Freiburg im Breisgau

Professor Dr. Dr. h.c. Jacques Fontaine
Professeur émérite à l’Université de Paris IV – Sorbonne

Dr. Hans-Peter Geh
Direktor der Württembergischen Landesbibliothek i.R.
Filderstadt

Msgr. Professor Dr. Mag. Roger Gryson
Professeur émérite de patristique
à l’Université catholique de Louvain
Louvain la Neuve, Belgien

Hubert Schlageter
Freiburg im Breisgau

Professor Dr. theol. Gerhard Lohfink
Bad Tölz

Dr. Wilfried Steuer
Langenenslingen

Dr. Karl von Wogau
Mitglied des Europäischen Parlaments
Freiburg im Breisgau

Manuel Herder

Manuel Herder, Vorsitzender der Stiftung Vetus Latina

Prof. Dr. Dr. h.c. Hans Tietmeyer

Prof. Dr. Dr. h.c. Hans Tietmeyer, Vorsitzender des Kuratoriums

Vorstandssitzung Große Ansicht

Der Leiter des Instituts, Prof. Dr. Mag. Roger Gryson, Prof. Dr. Erich Zenger und der Erzabt von Beuron, P. Theodor Hogg OSB, bei einer Vorstandssitzung (v.l.)

Vorstandssitzung Große Ansicht

Vorstandssitzung 2011 in Freiburg: Prof. Dr. Dr. h.c. Hans Tietmeyer, Hans-Georg Ressig, P. Tutilo Burger OSB, Manuel Herder, Dr. Hermann Herder, P. Erzabt Theodor Hogg OSB, Michael Hahl, Dr. Hermann Buck, Dr. Bruno Steimer (v.l.)